kindberg.naturfreunde.at

Kinderradlager 2014 in Andau Tag 1

Nach unserer Ankunft im Radlager, bekamen wir Mittagessen und gingen nach einer kurzen Pause zum See. Bis zur Jause sind wir vom Sprungbrett gesprungen und vergnügten uns im Wasser. Manche Kinder bauten mit Steinen sogar ganze Geschichten nach. Um 17 Uhr begann dann die Wissenralley bei der alle kräftig schnauften. Das Abendessen schmeckte uns gut und danach sangen wir alle zusammen  Lieder.

 

Elisabeth & David

Loading

Heute früh sind wir um 8 Uhr frühstücken gegangen. Danach wurden unsere Fahrräder überprüft. Als alle Mängel beseitigt waren gingen wir aufgeteilt in unsere Gruppen Rad fahren und bestritten sowohl die Andau-Runde als auch die Fahrt zum Zicksee. Zum Mittagessen gab es ein Wienerschnitzel mit Pommes oder Reis und Salat. Nach der Mittagspause gingen alle zusammen zum See. Die einen spielten Fußball und die anderen machten eine Schlammschlacht in der großen Sandkiste. Zum Abendessen gab es Spaghetti Bolognese und nach dem Duschen zeigten wir unsere Fähigkeiten beim Schneckenfahren.

 

Anna-Lena und Elias

Loading

Am 3ten Tag des Kinderradlagers Andau hat uns leider der Wettergott einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir konnten wegen dem schlechten Wetter am Vormittag nicht Radfahren gehen. Das hat aber einige motivierte Kinder nicht aufgehalten und sie gingen mit den Jungbetreuern eine Runde laufen. Während das schlechte Wetter uns durch den ganzen Vormittag begleitet hat, haben wir uns im Zeltlager mit verschiedenen Spielen und Skobie-Doo Bändern beschäftigt. Im Laufe des Tages wurde das Wetter allerdings besser und wir konnten nach dem Mittagessen eine Erste Hilfe Einführung durchführen, wo wir verschiedene Verbände erklärt bekamen und selbst ausprobieren konnten. Anschließend hat sich die Sonne dann doch gezeigt und wir gingen zum See schwimmen. Nach dem Abendessen stand heute ein kleiner Feuerwehrbewerb am Programm. Zum Abschluss des Tages sangen wir im Zelt noch ein paar Lieder

 

Valentin, Dorina

Loading

Nach unserem Frühstück machten wir eine Radtour zum tiefsten Punkt Österreichs und ich zur Brücke von Andau. Außerdem haben wir Postkarten geschrieben und unsere Mappen auch. Am See waren wir dann Schwimmen und haben Volleyball und Fußball gespielt. Nach der Jause sind wir über das Sprungbrett ins Wasser gesprungen und machten uns danach für die Disco fertig. Diese war lustig und wir haben viel gelacht und getanzt.

 

Jonas Sch. , Nina

Loading

Inges Gruppe ist zum Spielplatz gegangen. Die Luis-Gruppe fuhr zur Brücke von Andau und Bernds Gruppe fuhr nach Halbturn. Zu Mittag gab es Gemüsesuppe und Marillenknödel. Gerhard aß dabei sogar sechs Knödel. Danach gingen wir zum See schwimmen und Fußball spielen. Dazwischen hatten wir den Beachflags-Bewerb. Zum Abendessen gab es Knacker oder Leberkäse mit Petersilienerdäpfel. Danach machten wir ein Lagerfeuer und sangen Lieder bis wir die Texte nichtmehr lesen konnten.

 

Antonia und Ralf

Loading

Nach einem ausgiebigen und guten Frühstück begann die heutige Radtour. Die Gruppe Gerhard und Bernd fuhr nach Frauenkirchen, Luis und Thomas Gruppe radelten nach St.Andrä am Zicksee, Sepp und Sebastian waren mit ihrer Gruppe in Wallern und Inge-Angelika besuchten mit ihren Kücken den Fischteich in Ungarn. Währendessen kochte die Küchencrew ein köstliches Essen. Nachdem Mittagessen ging es weiter mit „Action und Schmee am See“. Beim See lernten wir wie man einen in Not geratenen Schwimmer aus dem Wasser bringt und die ersten Hilfemaßnamen einleitet. Nachdem wir fleißig die Handgriffe übten, wurde die Jause gebracht. Nach der Jause konnten wir wieder die verschiedensten Freizeitaktivitäten ausüben. Danach hat das Abendessen auch wie immer gemundet und im Anschluss folgte der Er&Sie-Hindernislauf. Am Ende des Tages wurde die Siegerehrung der verschiedenen Bewerbe ausgeführt. Das war der ereignisreiche Donnerstag und wir konnten letztendlich ausgepowert in die Schlafsäcke kriechen.

 

Fabian Sch. – Fabian K.

 

Loading

Hallo!

Das Fahrradfahren war heute anstrengend, weil es sehr heiß war. Eis essen waren wir auch. Am See haben wir heute Fußball gespielt und waren schwimmen. Einige Gruppen waren bei einer Insel und wir haben auf dem Wassertrampolin gespielt. Nach eineinhalb  Stunden zitternder Vorbereitungen ging es dann auch endlich los. Nach 4 Stunden Beschäftigung ist Nina Sander Erste, Elisabeth Gebeshuber und Christina Hölbling Zweite und Kuzmic Fabian Dritter, geworden. Vom Bürgermeister haben wir einen Gutschein für ein Eis bekommen. Wir sind sehr traurig dass das Camp morgen schon wieder vorbei ist.

 

Bis Morgen! Nico & Sophie

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Kindberg
ANZEIGE
Angebotssuche